Christiane Krause Logo
  • CHRISTIANE KRAUSE

Training

Als Trainerin unterstütze ich Sie bei der Optimierung von Kommunikationsprozessen in Teams und teamübergreifend. Deshalb biete ich Ihnen passgenaue Trainings für Ihre aktuelle Teamsituation an – situationsabhängig auch schon mal unter Einbeziehung von Coachingelementen. The Work of Byron Katie ist z.B. hilfreich, wenn es u.a. um klare Kommunikation in Konfliktsituationen geht

Das Vermitteln von praxisbezogenem und sofort anwendbarem Wissen steht dabei im Vordergrund. Ich lege Wert auf lebendiges Lernen und praxisbezogenes Üben, so dass in der Hektik des Alltags die neuen Erkenntnisse auch problemlos angewandt werden können.

Im Folgenden finden Sie Beispiele für verschiedene Inhouse-Workshops, die ich bereits erfolgreich durchgeführt habe:

  • Respektvoll kommunizieren und handeln

    Nahezu täglich erleben wir, wie störanfällig Kommunikation sein kann. Unversehens eröffnet sich ein Labyrinth aus Missverständnissen und alle Wege hinaus scheinen in einer Sackgasse zu enden.

    In diesem Workshop geht es um die Weiterentwicklung der persönlichen Kommunikationsfähigkeit. Die kommunikative Kompetenz der Teilnehmenden wird praxisnah an der Überwindung von Kommunikationsbarrieren und von typischen „Sackgassen der Kommunikation“ erprobt. Und wenn es auch nicht das Wundermittel für eine gute Kommunikation gibt, so lassen sich doch Regeln, Werte und Vereinbarungen finden, die zu einem respektvollen Miteinander führen können.

  • Heikle Gesprächssituationen besser meistern

    Im täglichen Miteinander entladen sich mitunter spannungsreiche Emotionen. In manchen Situationen erleben wir Andere als „unmöglich“. Doch umgekehrt scheint auch unser Verhalten nicht erklärbar. Die Gefahr, dass sich solche Missstimmungen negativ auf die Arbeitsbeziehungen und die Qualität der Arbeitsleistung auswirken, ist genau so real, wie sie zu gesundheitlichen Störungen führen können.

    Im Mittelpunkt dieses Workshops steht deshalb das Hinterfragen der eigenen Sichtweise auf Kommunikationsverläufe und die Ermutigung, andere Kommunikationsansätze auszuprobieren. Es geht um Wahrnehmungsfilter, um Glaubenssätze, um Wertschätzung, um Fragen und Zuhören – kurz: um mehr Achtsamkeit in der Kommunikation.

  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten

    Der Alltag konfrontiert uns gelegentlich mit extremen Emotionen und Verhaltensweisen, mit Problemen und schwierigen Situationen, die zu Konflikten führen können.
Ein grundlegendes Verständnis von der Entstehung und Entwicklung von Konflikten und Sicherheit in der Anwendung von Techniken des Konfliktmanagements tragen dazu bei, konfliktbeladene Situationen möglichst früh zu erkennen und einfühlsam zu deeskalieren.

    Hierzu kann dieser Workshop beitragen. Zudem werden Techniken erarbeitet und ausprobiert, die konfliktlastige Situationen entschärfen können.

  • Kritisieren, Fordern, Bitten, Loben - Kommunikation als Führungsinstrument

    Eine Führungskraft muss sich mit anderen zusammen- und auseinandersetzen, sie muss kreativ kooperieren und … und … und … Der Grad der Angemessenheit ihres Handelns zeigt sich auch darin, wie sie den Dialog mit den Mitarbeitern führt und welche „Feedback-Kultur“ sie vorlebt. So wie Lob und Anerkennung eigenständige Wirkfaktoren darstellen, deren Fehlen sich nachweislich negativ auswirkt, ist auch Kritik nicht selten ein schwieriger Balanceakt für manche Führungskraft.

    Dieser Workshop bietet eine Möglichkeit, mehr Sicherheit in der sozial-kommunikativen Kompetenz zu erlangen, auch durch das Erweitern eigener Gestaltungsspielräume.